Mediation unterstützt Sie beim Ziel einer einvernehmlichen Trennung oder Scheidung

„Bei dem Streit um die Wahrheit bleibt der Streit die einzige Wahrheit.“ Rabindranath Tagore

Manchmal müssen die Partner erkennen, dass die Liebe die Auseinandersetzungen nicht überlebt hat und eine Trennung unvermeidbar ist.

Mediation bedeutet Vermittlung

Wenn Sie nicht mehr an einem Strang ziehen

Trennung: Konfliktberatung, wenn Sie nicht mehr an einem Strang ziehen

Das Scheitern einer Beziehung ist oft mit viel Schmerz und gegenseitigen Verletzungen verbunden, die verarbeitet werden müssen. Gleichzeitig sind Vereinbarungen für die getrennte Lebensgestaltung zu treffen. Wenn dabei eigene Gerechtigkeitsvorstellungen verletzt werden, können Konflikte eskalieren und gemeinsame Absprachen erscheinen kaum noch möglich.

Mediation beim Kampf um das Sorgerecht - Kinder brauchen beide Eltern

Mediation beim Kampf um das Sorgerecht – Kinder brauchen beide Eltern

Besonders wenn Kinder von der Trennung betroffen sind, stehen Eltern vor der Herausforderung, die Kinder aus den Paarkonflikten herauszuhalten und eine kooperative Elternbeziehung aufzubauen.

 

Sie wollen einen kostspieligen und aufwändigen Rechtsstreit möglichst vermeiden und suchen eine tragfähige Lösung? Dann ist Mediation für Sie der richtige Ansatz!

Mediation ist ein Verfahren zur außergerichtlichen Konfliktlösung, in der es nicht um die Suche nach ‚Schuldigen‘ oder die Abrechnung der gegenseitigen Verletzungen geht, sondern in einem strukturierten Prozess nach einvernehmlichen Lösungen gesucht wird. So dass es am Ende weder ‚Verlierer‘ noch ›Sieger‹ gibt und aus Ihrer Trennung kein Scheitern wird.

Verständlicherweise erhofft sich manchmal mindestens eine der Parteien Unterstützung seitens des Mediators. Der Mediator hat die jedoch Aufgabe, die Konfliktparteien neutral/allparteilich im Lösungsprozess zu unterstützen.

Vermeiden Sie einen Rosenkrieg

Mediation hat beide Partner im Blick

Kein Rosenkrieg – Mediation hat beide Partner im Blick

Als neutrale Mediatorin unterstütze ich Sie dabei, einen Umgang miteinander zu entwickeln, der es Ihnen möglich macht, sich als Paar zu trennen und gleichzeitig als Eltern miteinander zu kooperieren – und einen ‚Rosenkrieg‘ zu vermeiden.

Verarbeitung des Liebeskummers und der Trennung

Wenn alle Vereinbarungen zur Trennung getroffen wurden, geht es manchmal am Ende der Mediation darum, die Trennung und den Verlust des Partners, der Familie und des Lebensentwurfs emotional zu verarbeiten. Hier unterstütze ich Sie zusätzlich zur Beratung durch EMDR und bei Bedarf mit Hypnose.

Portraitfoto: Petra Hertkorn
06151 9182640
Petra Hertkorn
Praxis für Systemische Einzel-, Paar- und Familienberatung Darmstadt